Lebenslauf

Bildung

1994-2004

„Bachiller“ (Sekundarschulabschlusszeugnis) mit dem Schwerpunkt Kunstgeschichte, Latein und Griechisch an der Schule Colegio Los Olmos (Madrid).

 

2004-2009

„Licenciado en Filología Alemana“ [Lizenziat/M.A. in Deutscher Philologie] an der Universidad Complutense de Madrid. 

 

2009-2015

Promotion in Germanischer Philologie mit der Note „Summa cum laude“ mit einer Dissertation über die Aktualität der österreichisch-ungarischen Vielfalt im langen 19. Jahrhundert für die Herausforderungen des heutigen Europas. Titel der Doktorarbeit: „Desde Austriahungría hacia Europa. Perfil europeo de las literaturas en lengua alemana del Imperio austrohúngaro (1867-1918)“ [„Von Österreichungarn nach Europa. Europäisches Profil der deutschsprachigen Literaturen der Österreichischen-Ungarischen Monarchie (1867-1918)”]. 

Sonstige Qualifikationen

  • Zusatzausbildung in Deutsch als Fremdsprache (2009).
  • Forschungsaufenthalte in verschiedenen europäischen Universitäten und Institutionen.
  • Schulpraktikum.
  • BAMF-Zulassung zur Lehrtätigkeit in Integrationskursen (2016).
  • Telc-Prüfer C1-C2 (2017-2020).


Beruflicher Werdegang

2006-2009

Mitarbeiter am Deutschen Seminar der Universidad Complutense de Madrid für die Organisation der internationalen Studiengänge mit der Universität Regensburg „Deutsch-Spanische Studien“ und „Interkulturelle Europastudien“.

 

2010-2012

Forscher des Programms F.P.U. (Formación de Profesorado Universitario) des Ministerio de Educación, Cultura y Deporte (Gobierno de España). Arbeitsvertrag für die Forschung und Lehre an der Universidad Complutense de Madrid.

 

2012-2014

Dozent am Lehrstuhl für Germanistik an der Universidad Complutense de Madrid. Aufgaben: Forschung, Lehre, Unterricht, Koordination von Tagungen und Forschungsprojekten.

 

2014-bis heute

Philologe und Humanist: freiberuflicher Wissenschaftler und selbstständiger Übersetzer.

Sonstige Berufserfahrungen

  • Wissenschaftliche Hilfskraft am Deutschen Seminar (Universidad Complutense de Madrid) für das Fach „Cultura y civilización de la Edad Media, Renacimiento y Barroco“ [Kultur- und Landeskunde des Mittelalters, der Renaissance und der Barockzeit].
  • Stipendiat der Forschungsgruppe "Fraseología y Paremiología" [Fraseologie und Paremiologie] an der Universidad Complutense de Madrid (2010).
  • Mitarbeiter der Forschungsgruppe „Refranero Multilingüe“ [Multilinguales Sprichwörterlexikon] für die Sprachen Deutsch und Englisch am Instituto Cervantes und an der Universidad Complutense de Madrid. (2009-2014).
  • Mitarbeiter der Forschungsgruppe „Intercambios culturales y literarios entre España y los países de lengua alemana“ [Kulturelle und literarische Austausche zwischen Spanien und den deutschsprachigen Ländern] an der Universidad Complutense de Madrid.
  • Mitarbeiter der Forschungsgruppe „La cultura en la literatura del siglo XX en lengua alemana“ [Die Kultur in den deutschsprachigen Literaturen des 20. Jahrhunderts] (FFI2012-37383) des Spanischen Kultusministerium  (2013-2015).
  • Koordinator der Ungarischen Aktivitäten (drei internationale Tagungen, weitere Kulturveranstaltungen) an der Universidad Complutense de Madrid in Kollaboration mit der Universität Eötvös Loránd Tudományegyetem (Budapest) und der Ungarischen Botschaft in Madrid. (2012-2015).
  • Mitarbeiter der Forschungsgruppe "Las paremias grecolatinas y su continuidad en las lenguas europeas" [Griechisch-lateinische Parömien in heutigen europäischen Sprache] des Spanischen Kultusministerium  (2016-hasta la actualidad).